Stippvisite im Albert-Schweitzer-Familienwerk: MdB Johannes Schraps besucht Kinderdorf

Uslar: Auf seiner Tour durch den Wahlkreis machte Johannes Schraps Station im Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Uslar. Zunächst stellten Marion Jung (Bereichsleiterin) und Michael Tietze (Bereichsleiter) mit Harald Kremser (Einrichtungsleiter) alle Einrichtungsteile mit einer virtuellen Reise im Schulungsraum vor.

Dem sehr interessierten Besuch aus Berlin gab Harald Kremser auch Wünsche mit ins Parlament: Das größte Problem ist die Fachkraftgewinnung. Das Kinderdorf wünscht sich attraktivere Ausbildungsbedingungen für diese Fachkräfte. Einer intensiven Überprüfung bedarf laut Harald Kremser die Novellierung des SGB XII. Denn Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung müssen nun häufig mit dem Erreichen der Volljährigkeit die Einrichtung verlassen.

Ein Besuch in der „Wohngruppe an der Ahle“ und im Berufsförderzentrum intensivierte die Eindrücke des Bundestagsabgeordneten Johannes Schraps im Albert-Schweitzer-Kinderdorf.