Petra Schott: Bis zum letzten Tag aktiv

Hermannsburg: Dreißig Jahre lang war Petra Schott in der Verwaltung der Behinderten- und Jugendhilfe in Hermannsburg tätig, nun wurde sie in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Sie war die Frau der Zahlen! Egal ob es um die Taschengeldabrechnung der Bewohnerinnen und Bewohner, die Lebensmittel der Wohnabteilungen, die Entgeltkalkulationen für die Jugendhilfe, Haushalts- und Prognoseplanungen ging, sie behielt stets die Übersicht und gute Laune. Kam etwas dazwischen und musste dringend mal eben erledigt werden: „kein Problem, das kriegen wir hin“ und wenn es ganz arg wurde, sagte sie: „es bleibt spannend!“

Das bleibt es bestimmt auch im Ruhestand und im Namen aller Mitarbeitenden und Bewohnerinnen und Bewohner wünschen wir ihr für die Zukunft alles Gute! Ihre zugewandte, freundliche Art, ihr guter Überblick, die Geduld mit uns allen und ihr Humor werden uns fehlen!

Einen Teil ihrer Aufgaben hat Dominique Hendeß zum 01.Januar 2021 übernommen, der wir an dieser Stelle viel Erfolg und Freude bei der neuen Aufgabe wünschen. Wir freuen uns drauf.