Vernissage: Mensch und Familie im Familienwerk

Mehr als zehn Künstler aus dem Albert-Schweitzer- Familienwerk in Hermannsburg präsentieren seit neuestem ihre Werke im neuen Domizil des gemeinnützigen Vereins in der Bahnhofstraße 11 in Celle.

Oft skizzenhaft - aber immer aus einer ganz persönlichen Perspektive - zeigen die Künstler aus dem Albert-Schweitzer-Familienwerk ihr Bild der Familie.

Die Bilder von Mensch und Familie sind vielfältig; Immer jedoch in ganz individueller Handschrift aus der Wahrnehmung der Künstler mit einem Handicap.

Der Betrachter entdeckt keine Ölgemälde in Hochkultur, aber oft direkte und fröhliche Eindrücke an denen wir teilhaben dürfen. „Und der Ausdruck der Arbeiten lässt uns unseren Alltag einen Moment vergessen“, sagt Projektleiter und Diplom-Designer Dirk Zühlke.

Aufgelockert wird die Präsentation von Menschen und Familienbildern durch die abstrakten Blumenbilder von Wilhelm Sommer die sich mal zurückhaltend, mal kraftvoll einfügen.

Virtuelle Vernissage

Von einer großen Vernissage wird in der aktuellen Situation abgesehen. Dirk Zühlke: „Sobald die Umstände es erlauben, werden wir selbstverständlich eine Eröffnungsfeier gemeinsam mit den Künstlern in unserem Büro ermöglichen.“

„Atelier für besondere Menschen“

Entstanden sind die Bilder der Ausstellung im „Atelier für besondere Menschen“, einem zweimal wöchentlich stattfindenden Angebot in der Heilpädagogischen Einrichtung in Hermannsburg. 110 Menschen mit einer geistigen Behinderung leben auf einem großzügigen Gelände in der Südheide. Dieses Angebot dient der Förderung und Pflege der künstlerischen Talente und Potentiale der Bewohner.

Mit Malerei, Zeichnungen, und Collagen dürfen die Künstler weitgehend frei gestalten und ihren persönlichen Ausdruck suchen und finden.

Die Förderung erfolgt auch in Hinsicht der künstlerischen und handwerklichen Fähigkeiten sowie im Sozialverhalten.

Nicht zuletzt profitieren die zehn bis 20 Künstler von der professionellen Präsentation ihrer Arbeiten in öffentlichen Ausstellungen in Hannover, Celle, Uslar und den Gemeinden der Umgebung.

Besonderer Stolz erfüllt die Künstler wenn sie und ihre Werke in den Medien erwähnt werden oder ihre Werke von Liebhabern und Kennern gekauft werden.

Gemeinsame Themen-Projekte runden die künstlerischen Aufgabenstellungen ab. Bilder entstehen als Malaufgabe: “Was ist ein Familie?“ oder “Wie stellst du dir eine Familie vor“? Die ersten Ergebnisse zeigt die Ausstellung.

Einer der Künstler ist Manfred Schmidt. Das „Natur-Maltalent“ konnte bereits mit einer großen Einzelausstellung in Celle glänzen. Menschen und Familien bestimmen zum großen Teil sein Werk. Eine Vernissage seiner eigenen Werke ist für Manfred Schmidt ein ganz besonderes schönes Erlebnis.